Bielefeld – das ist dort, wo es nachts nach Vanillepudding duftet

bielefeld-das-ist-dort-wo-es-nachts-nach-vanillepudding-duftet

Ihr fehlt die Eleganz Münchens und die Coolness Berlins. Sie hat keine Alster, an der man entlang flanieren kann und nicht die quirlige Studentenszene Münsters. Wie kommt es dann, dass die meisten Bewohner Bielefelds trotzdem gerne hier leben? Es sogar einige »Auswanderer« gibt, die mittlerweile in hipperen Städten wie Köln residieren, sich jedoch nach den guten alten Zeiten zurück sehnen?

Ich glaube, es liegt am sympathischen Understatement dieser Stadt. Sie muss niemandem etwas beweisen. Sie will nicht angesagt sein. Sie ist einfach wie sie ist. Und das macht sie schön.

Wald, so weit das Auge reicht

Bielefeld bezeichnet sich als Großstadt, hat den verschlafenen Touch eines Vorortes dabei jedoch nicht verloren. Restaurant, Bars, Diskotheken, Museen, Theater und Kinos, all das gibt es hier zu genüge. Ihre hübsche Altstadt ist klein aber fein und zeigt sich – in der Vorweihnachtszeit und wenn Weinmarkt ist – von ihrer schönsten Seite. Wer die richtigen Wege und Gassen einschlägt, findet noch viele kleine individuelle Läden mit Charme.

Doch wofür ich die Stadt liebe, ist etwas anderes: ihre Lage mitten im Teutoburger Wald. Es gibt sicher nicht viele deutsche Großstädte, bei denen mehr als 60 Prozent der Fläche aus Grünzonen, Parks und Wäldern besteht. Das macht sie zu einer perfekten Heimat für Naturfans, die urbane Vorzüge nicht missen wollen.

Rebeca_im_bluehenden_Baerlauch
Stundenlange Spaziergänge durch das Grün sind genauso problemlos möglich, wie ausgedehnte Jogging- oder Mountainbike-Touren. Manchmal sollte man aber auch einfach mal nichts tun, außer dem Wind in den Blättern zu lauschen und dem Zwitschern der Vögel. Die bewaldeten Hügel zu erklimmen und das Panorama zu genießen, das sich einem darbietet. Hinabzublicken auf die Dächer der Stadt.

Vom Johannisberg sieht man sie besonders gut – die Sparrenburg – das Wahrzeichen unserer Stadt. Es ist ihr Anblick, der mich in der Dunkelheit immer wieder innehalten lässt. Majestätisch thront sie dort oben auf dem Berg, wie ein stiller Wächter der Nacht. Stark und beständig, nur ihr rot-weißes Fähnchen flattert im Wind.

Wenn man von »Fremdstädtern« nach seiner Herkunft gefragt wird, kommentieren sie die Antwort manchmal mit einem abschätzigen »Aha …« oder einem feixenden »Bielefeld, gibt’s doch gar nicht?!« Ich gönne ihnen ihre fünf Sekunden Ruhm. Und die Freude, die ganz ihrerseits ist. »Bielefeld, das ist dort, wo es nachts nach Vanillepudding duftet«, könnte ich ihnen antworten. Tue ich aber nicht. Hauptsache, ich weiß, warum ich gerne hier lebe. Und damit bin ich nicht allein. Manchen Menschen gefällt die Stadt sogar so gut, dass sie sie in Liebefeld umbenannt haben.

Copyright-Anja-Huck-Bildgefaehrten-Bielefeld

Die Ravensberger Spinnerei. Copyright: Anja Huck, Bildgefährten, www.bildgefährten.de

Meine Bielefeld-Tipps und Lieblingsorte:

Reiseführer: Ja, die gibt es wirklich, z.B. „Endlich Bielefeld!“: Dein Stadtführer (»Endlich …!« Dein Stadtführer) von meiner Ex-Kommilitonin Amélie Maguerite Förster und meinem Ex-Kollegen Sascha Otto.  Oder Reise Know-How CityTrip Bielefeld: Reiseführer mit Faltplan und kostenloser Web-App vom Bielefelder Reise Know-How Verlag.
Magazin: Nicht verpassen sollte man Liebefeld Das Interview-Magazin. Darin findet ihr lustige und spannende Interviews mit ganz besonderen Bielefelder Persönlichkeiten. Eine virtuelle Karte mit Auslageorten gibt’s auf der Website. Wer zuerst kommt …
www.liebefeld-liest.de 

Entspannung:
Teutoburger Wald:
Schaut euch das grüne Wunder am besten einfach selbst an.
www.teutoburgerwald.de
Loft Yoga: Eine Oase der Ruhe im Alltagsstress. Das Loft Yoga besticht durch sein nettes Team, dem vielseitigen Kursangebot, den sympathischen Kursteilnehmern und der stilvollen Einrichtung. Inhaberin Edyta ist mit Leib & Seele dabei und das ist ansteckend.
Gadderbaumer Straße 3, 33602 Bielefeld
www.loftyoga.de

Cafés:

Café Gemach: Traumhafte Einrichtung und allerlei süße Verführungen. Es steht für Gemütlichkeit und Entschleunigung. Die Gäste können sich auf hausgemachte Leckereien freuen, auch Vegetarier und Veganer werden fündig.
Neustädter Straße 10, 33602 Bielefeld
www.cafe-gemach.de

Café de Maria: Was Maria macht, das macht sie mit Liebe und mit einem Lächeln. Und das schmeckt man. Im Café de Maria in der Sudbrackstraße 31 wird fair gehandelter Kaffee angeboten, wie zum Beispiel der Liebefeld-Kaffee. Außerdem gibt es immer wieder Kaffee-Erlebnis-Seminare und spannende kreative Workshops. Ein regelmäßiger Blick auf Marias Website lohnt sich also.
Sudbrackstraße 31, 33611 Bielefeld
www.cafedemaria.de

Schlösschen: Auch hier kommen Gourmets, die Süßes lieben und Deko-Fans voll auf ihre Kosten! Die perfekte Atmosphäre, um sich in einer Mädels-Runde zu treffen. Das Café bietet vegetarische und vegane Produkte an.
Niederwall 44, 33602 Bielefeld
www.schloesschen-bielefeld.de

Literatur Café: Erst in der Stadtbibliothek in Ruhe durch die Bücher  stöbern und dann bei einem Milchkaffe in den ausgeliehenen Werken schmökern. Das ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen an verregneten Samstagen. Leckere Speisen gibt es auch.
Neumarkt 1, 33602 Bielefeld
www.literaturcafe-bielefeld.de

Restaurants & Bars:

1001 Nacht: Orientalische Gemütlichkeit im Wohnzimmer-Ambiente. Die Gerichte sind so lecker, dass man rechtzeitig reservieren sollte.
Webereistraße 12, 33602 Bielefeld
www.1001nacht.net
Jakobs: Vegane Küche auf Spitzenniveau. Besonders der Kürbiskern-Kartoffelrösti-Burger hat es mir angetan.
Am Bach 12, 33602 Bielefeld
www.vegan-bielefeld.de

Milestones: Urig, gemütlich und meistens voll. Hier kann man toll brunchen und alle Begehrlichkeiten einzeln ankreuzen, die man haben möchte. Die Köche waren immer sehr flexibel, wenn man einen Extrawunsch hatte, da kommt man gerne wieder.
August-Bebel-Straße 94, 33602 Bielefeld
www.cafe-milestones.de
Casa: Leckeres Essen zu einem guten Preis. Vor allem der Außenbereich ist sehr schön gemacht.
Karl-Eilers-Straße 12, 33602 Bielefeld
www.casabielefeld.wix.com
Numa: Vor allem die Curry-Gerichte schmecken himmlisch. Viele der verwendeten Zutaten stammen aus der Region, Eier, Brötchen und Milch gibt’s in Bio-Qualität. Außerdem unterstützen sie Slow Food Deutschland e.V. – dazu sage ich: Daumen hoch!
Obernstraße 26, 33602 Bielefeld
www.numa.de

Pizzeria Inferno: Ab in den Keller! Einfach geniale Pizza zu einem super Preis.
Beckhausstraße 22, 33605 Bielefeld
www.pizzeria-inferno.de
Namasté: Ein Inhaber mit viel Humor und sehr leckere indische Gerichte. Man sollte an Stoßtagen etwas Zeit mitbringen.
Johannisstraße 36, 33611 Bielefeld

Aktivitäten:
Luna Kino: So wird der Sommer noch schöner: Ausgewählte Filme unter freiem Himmel anschauen und ab und zu einen Blick auf den Turm der Ravensberger Spinnerei werfen, der im warmen Licht erstrahlt. Hach …
Ravensberger Park 7, 33607 Bielefeld 
www.lunakino.de
Lichtwerk: Ein alternatives Kino, das mitten im wunderschönen Ravensberger Park liegt. Hier wird ein Kino-Programm angeboten, das sich auf erfrischende Weise vom Mainstream der großen Kino-Komplexe unterscheidet. Besonders gut gefällt mir die »Lichtwerk psychologisch«-Reihe.
Ravensberger Park 7, 33607 Bielefeld 
www.lichtwerkkino.de
Kamera: So, wie Kino früher war, Nostalgie kommt auf, wenn man sich in die alten roten Kinositze begibt. Auch hier finden Filmfans noch Unterhaltung mit Anspruch.
Feilenstraße 2-4, 33602 Bielefeld
www.kamera-filmkunst.de

Oetker Eisbahn: Ein paar Runden auf dem Eis zu drehen, gehört zum Winter einfach dazu. Und da der Obersee immer seltener gefroren ist, bietet die Oetker Eisbahn eine gute Alternative. Wer sich noch mal jung fühlen möchte, geht zur Eisdisco am Mittwoch.
Duisburger Straße 8, 33647 Bielefeld
www.bbf-online.de/eisbahn.html
Tierpark Olderdissen: Um großen Menschentrauben zu entgehen, kommt man am besten zur Dämmerung. Da sind viele Tiere auch wesentlich aktiver als tagsüber. Der Eintritt ist gratis.
Dornberger Straße 149, 33619 Bielefeld

Botanischer Garten: Unbedingt im Frühling vorbeikommen, wenn die Azaleen blühen. Morgens, an heißen Sommertagen, kann es passieren, dass man Regenbögen sieht, die die Gärtner beim Gießen der Pflanzen zaubern.
Am Kahlenberg 16, 33617 Bielefeld
Nordpark: Vor allem wegen seiner schönen alten Bäume gehört er zu meinen Favoriten unter den Grünflächen.
Bünderstraße 25, 33613 Bielefeld
Ravensberger Park: Ein Anblick, wie aus einem englischen Film entsprungen.
Ravensberger Park, 33607 Bielefeld
TAM: Hier kann es schon mal passieren, dass man vom Zuschauer zum Akteur wird.
Alter Markt 1, 33602 Bielefeld

Stadttheater Bielefeld: Die Inszenierungen sind meist sehr modern. Unvergesslich gut bleibt »Wie im Himmel«.
Brunnenstraße 3-9, 33602 Bielefeld
www.theater-bielefeld.de
Sparrenburg: Bei einer Gewölbeführung erfährt man auch als Alteingesessener noch neue Dinge. Und das Sparrenburgfest im Juli sollte man sich nicht entgehen lassen, das bringt Mittelalterflair in die Festung.
Am Sparrenberg, 33602 Bielefeld
Kletterpark: Hoch oben auf dem Johannisberg glänzt die Anlage mit schön gemachten Stationen.
Am Johannisberg 5, 33615 Bielefeld
www.interakteam.de/kletterpark/kletterpark-bielefeld.html

Einkaufen:
tragbar: Die Designerin Katrin Stallmann fertigt aus hochwertigen Materialien getragener Kleidung  besondere Einzelstücke her. Das ist Upcycling in vollendeter Form. Stallmanns Design ist klar, ausdrucksstark und dabei doch zurückhaltend elegant. Es lohnt sich, in ihrem Atelier in der Ravensberger Straße vorbeizuschauen. Ein Video zu ihrer aktuellen Kollektion findet ihr hier: https://vimeo.com/182679660
Ravensberger Straße 47, 33602 Bielefeld
www.ks-tragbar.de

Fairticken: Green Fashion in Bielefeld, führt auch Armed Angels im Sortiment.
Breite Straße 17, 33602 Bielefeld
www.fairticken-shop.de

Geniestreich-Jeans: Jeans made in Bielefeld? Ja, die gibt es. Andreas Güntzel schneidet die Jeans in seinem eigenen Wohnzimmer in Quelle zu, die verwendeten Rohstoffe sind GOTS- oder Ökotex-zertifiziert.
Luzerner Straße 6, 33647 Bielefeld
www.geniestreich-jeans.de

Fairtrademerch: Hier könnt ihr eure Designs auf Textilien drucken lassen, die fair & organic sind. Für den Textildruck verwendet das Team von Fairtrademerch  ausschließlich GOTS-zugelassene Farben.
Krackser 12, 33659 Bielefeld
www.fairtrademerch.com

Teekontor Bielefeld: Gute Beratung und zahlreiche Teesorten, auch in Bio-Qualität. Ein Muss für alle Teetrinker!
Arndtstraße 27, 33615 Bielefeld
www.teekontor-bielefeld.de
Brevi Manu: An diesem Laden kann ich einfach nicht vorbeigehen. Bei Brevi Manu gibt es ein schönes Sortiment an Papierwaren und tolle Geschenkideen. Wenn man hier nicht mal wieder Lust bekommt, einen handgeschriebenen Brief zu schreiben, dann weiß ich es auch nicht …
Gehrenberg 18, 33602 Bielefeld
www.brevimanu.de
Kräuterladen Paracelsus: Versteckt in den verwinkelten Straßen Gadderbaums gibt es einen urigen Laden mit alten Apothekerschränkchen, der aussieht, als sei er dem letzten Jahrhundert entsprungen. Heilpraktiker Heiner Scheller ist bekannt wie ein bunter Hund und mischt jeden Tee persönlich per Hand an. Dazu gibts Ratschläge zur Gesundheit.
Bolbrinkersweg 32, 33617 Bielefeld
www.kraeuterladen-paracelsus.de

Wellness & Beauty:
Ishara: 
Die Sauna des Isharas ist der perfekte Rückzugsort für kalte Winterabende und bringt Orientflair ins Grau in Grau. Es befindet sich in der Erlebnismeile Bielefelds, die leider völlig charakterlos ist.
Europa Platz 1, 33613 Bielefeld
www.ishara.de/sauna.html
Sinnwerk:
Inhaberin Ewa ist Make-up-Artist, Stylistin und Dr. Hauschka Naturkosmetikerin. Der Fokus im Sinnwerk liegt auf Nachhaltigkeit und allem, was das Leben schöner macht.
Neustädter Straße 8, 33602 Bielefeld
www.sinnwerk-bielefeld.de

Reisebüro:
Kleine Fluchten:
Wenn ihr trotzdem mal aus Bielefeld raus wollt, bekommt ihr hier eine tolle und individuelle Beratung. Auch nachhaltige Reisen werden angeboten.
Rohrteichstraße 33, 33602 Bielefeld
www.kleinefluchten-bielefeld.de

 

9 Kommentare

  1. Vielleicht sollte ich beim nächsten Mal doch nicht einfach nur durch Bielefeld durchfahren. Dein Post macht auf jeden Fall Lust die Stadt zu entdecken – auch wenn böse Zungen ja behaupten, dass es diese Stadt gar nicht gibt…
    Ansonsten kann ich auch einen Besuch in Osnabrück sehr empfehlen: http://www.breitengrad66.de/2014/02/04/osnabruck-fur-anfanger-urlaub-in-der-eigenen-stadt/
    Viele Grüße
    Thomas

    • Rebecca

      19. November 2015 at 20:32

      Richtig! 🙂 Am besten wartest du bis zum Frühling, dann zeigt sich der Teuto von seiner schöneren Seite und vielleicht gibt es im Tierpark Nachwuchs. Danke für den Tipp, nach Osnabrück muss ich auch mal wieder …

  2. Vieeeelen vielen Dank liebe Rebecca für den Loft-Yoga Gutschein! Ich hatte es ehrlich gesagt schon ganz vergessen und freue mich nun wie bolle! Glg Mara

  3. Danke für die lieben Bielefeldworte und das Gewinnspiel (und den Gewinn…)! 🙂

  4. Danke,liebe Rebecca für Deinen wundervollen Bielefeld Bericht und den schönen Jutebeutel ❤.Liebe Grüße,Ina

  5. Liebe Rebecca,
    vielen Dank für den Gutschein! Freue mich sehr darauf, meiner Freundin die ganzen schönen Ecken Bielefelds zu zeigen – und auf die Pause im Jakobs freuen wir uns ganz besonders. Bis hoffentlich bald!
    Liebe Grüße, Steffen

  6. Vielen Dank für den Gutschein für einen Kinobesuch im Lichtwerk.
    Dein blog ist sehr ansprechend, Bielefelds Charme erschließt sich erst auf den zweiten Blick. Mit Deinem Witz machst Du auf die Stadt neugierig. Danke.

  7. Rebecca

    24. September 2016 at 11:33

    Da etwas mit der Technik bei der Kommentarfunktion etwas anscheinend nicht richtig funktioniert, hier ein sehr netter Kommentar von Robert:
    »Traumhafte Bielefeld-Fotos und wirklich gute Tipps, Danke! Einige
    kannte ich noch gar nicht, obwohl ich schon sooo lange hier lebe. Mehr
    Bielefeld gibt’s bei mir:
    http://ecomedia.info/heimspiel-metropole-im-nirgendwo/ [1]. Die NW hat
    heute (24.9.) einen sehr schönen Artikel über Dich veröffentlicht.
    Gratuliere!«
    ROBERT B. FISHMAN
    ecomedia. das journalistenbuero

  8. Rebecca

    21. Oktober 2016 at 11:37

    Danke, liebe Ewa, für deinen Kommentar per Mail, den ich für dich hinterlasse:

    Liebe Rebecca, lieben Dank für deinen schönen Beitrag über das Sinnwerk. Und auch für die anderen interessanten Tipps. Einige gehe ich jetzt auch mal entdecken. Wenn du mal wieder in der Stadt bist, freu ich mich sehr über deinen Besuch.
    Liebe Grüße
    Ewa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Rebeccas Welt

Theme von Anders NorénHoch ↑